Masterarbeit in Geschichte schreiben lassen

Eine Masterarbeit in Geschichte schreiben lassen – geht das? Diese Frage stellen sich Studierende immer öfter. Das liegt nicht nur daran, dass seit Bologna für die Betreuung jedes einzelnen Studierenden immer weniger Zeit ist. Auch die Tatsache, dass Geschichte ein Studienfach mit einem sehr niederschwelligen Zugang ist, hat dazu beigetragen, dass sich hier immer mehr Studierende finden, denen die Bewältigung eines vollakademischen Studiums mehr als Probleme bereitet. Spätestens bei der Masterarbeit werden dann nicht selten die Selbstzweifel so groß, dass sie unfähig sind, ihr Studium überhaupt abzuschließen. Dabei ist es eigentlich gar nicht schwierig, eine Masterarbeit in Geschichte zu schreiben. Im Vergleich zu früheren Magisterarbeiten, in denen noch wirklich Leistung gezeigt werden musste, sind heutige Masterarbeiten in Geschichte eher mit dem Niveau eines längeren Schulaufsatzes vergleichbar. Wer aber ohnehin kaum das Abitur geschafft hat und dann in Geschichte quasi als Notlösung gelandet ist, für den ist selbst das zu viel des akademisch Guten. Der braucht Hilfe und die wahrscheinlich nicht nur bei der Masterarbeit. Leider gibt es noch kein Masterstudium, in dem der Abschluss ohne Masterarbeit verliehen wird. Bis dahin bleibt tiefbegabten oder aus sonstigen Gründen am Schreiben gehinderten Studierenden keine andere Wahl, als ihre Masterarbeit in Geschichte einfach schreiben zu lassen.

Masterarbeit von Ghostwriter: In Geschichte immer beliebter

Angesichts der geschilderten Situation ist es heute fast schon eine Selbstverständlichkeit, eine Masterarbeit in Geschichte nicht selbst zu schreiben. Auch Studierende mit zu wenig Zeit oder anderen Problemen greifen hier gerne auf die Hilfe eines Ghostwriters zurück. Solche Ghostwriter werden zu angemessenen Konditionen von professionellen Agenturen wie acadoo vermittelt. Dabei wird Wert darauf gelegt, dass ein Ghostwriter gefunden wird, der auch zu den Anforderungen eines Studierenden passt. Dieser muss nicht nur das gewählte Thema gut beherrschen, sondern auch Geschichte studiert haben. Im Gegensatz zu weniger seriösen Mitbewerbern sind bei angesehenen Agenturen nur Ghostwriter mit einem akademischen Abschluss im Einsatz. Dieser entspricht idealerweise dem Niveau, auf dem die angefragte Arbeit geschrieben werden soll. Ein Studierender, der sich überlegt, seine Masterarbeit in Geschichte schreiben zu lassen, wird deshalb am besten einen Ghostwriter vermittelt bekommen, der selbst einen Masterabschluss in Geschichte erworben hat. Zudem wird sich dieser Ghostwriter dadurch auszeichnen, dass er eine Vielzahl von Masterarbeiten pro Jahr schreibt. Er weiß also, worauf es ankommt, wenn eine gute Masterarbeit erstellt werden muss.

Masterarbeit in Geschichte nach Maß

Wer seine Masterarbeit in Geschichte schreiben lassen will, der darf dann auch erwarten, dass er eine Arbeit erhält, die seinen Wünschen voll und ganz entspricht. Ein Ghostwriter will mit seiner Arbeit deshalb nicht seinen eigenen Ansprüchen gerecht werden, sondern die Ansprüche des Kunden erfüllen. Einem Studierenden wäre nämlich nicht damit geholfen, wenn er eine Masterarbeit in Geschichte vom Ghostwriter erhält, deren Niveau einer Dissertation entspricht. Das wird von einem betreuenden Dozenten in der Regel sehr schnell bemerkt und es folgt dann automatisch eine schlechte Bewertung oder sogar eine Nichtbewertung der Arbeit, weil sie dem Studierenden nicht zugetraut wird. Daher ist es wichtig, dass sich Ghostwriter und Studierender detailliert darüber austauschen, welche Leistungen gewünscht sind und welche Rahmenbedingungen erfüllt sein müssen. Es kommt hier auf eine gute Kommunikation an, die durch eine Agentur wie acadoo anonym vermittelt wird. Das sollten Kunde und Ghostwriter dann auch aktiv nutzen. Das gilt nicht nur für die Vorbereitung des Auftrags und die Vereinbarung von Zwischenlieferterminen, sondern auch für während des Schreibprozesses auftretende Fragen und Feedback. Wenn ein Kunde dem Ghostwriter bei seiner Masterarbeit in Geschichte kein Feedback nach den einzelnen Teillieferungen gibt, dann kann er auch nicht erwarten, dass der Ghostwriter eine Arbeit schreiben kann, die seinen Wünschen und Vorstellungen entspricht.

Ghostwriter braucht alle Informationen für die Masterarbeit in Geschichte

Ein Ghostwriter ist zudem darauf angewiesen, dass ein Kunde ihm alle Informationen bereitstellt, die er für das Schreiben der Masterarbeit in Geschichte benötigt. Ganz wichtig sind hier beispielsweise Informationen über Formatvorgaben oder etwaige Vorlieben des betreuenden Dozenten. Für einen Studierenden, der seine Masterarbeit in Geschichte hat schreiben lassen, ergeben sich ganz sicher Schwierigkeiten, wenn diese etwa die formalen Anforderungen der Universität nicht erfüllt. Diese kann ein Ghostwriter aber nur einhalten, wenn sie ihm auch vom Kunden mitgeteilt worden sind und es bedeutet einen zusätzlich zu vergütenden Zeitaufwand, wenn nach Fertigstellung einer Arbeit noch einmal formale Anpassungen durchgeführt werden müssen, weil der Kunde es bei der Auftragsübergabe versäumt hat, die Formatvorgaben an den Ghostwriter weiterzuleiten. Bei den Vorlieben des betreuenden Dozenten verhält es sich ähnlich. Weil diese auch nur Menschen sind, freuen sie sich in der Regel sehr darüber, wenn ein Studierender in einer Masterarbeit ihre Meinung zu einem geschichtlichen Thema zumindest grundsätzlich teilt. Diese Meinung kann ein Ghostwriter aber ebenfalls nur dann kennen, wenn er durch den Studierenden darüber informiert worden ist.

Studierende sollten Masterarbeit vom Ghostwriter auch lesen

Hier zeigt sich deutlich, dass die Übernahme der Erstellung einer Masterarbeit in Geschichte durch einen Ghostwriter nicht bedeutet, dass der Ghostwriter auch die Verantwortung für diese Arbeit übernimmt. Sie wird nicht nur nach den Wünschen des Kunden erstellt, sondern sie trägt auch seinen Namen und das bedeutet, dass er sich für diese Arbeit verantworten muss. Diese Verantwortung meint in erster Linie, dass ein Studierender wissen muss, was in seiner Masterarbeit in Geschichte steht, die er vom Ghostwriter hat schreiben lassen. Hier ist es schon vorgekommen, dass Studierende ihrem betreuenden Dozenten seine Fragen zu ihrer Arbeit nicht beantworten konnten, weil diese durch einen Ghostwriter erstellt worden war und sie diese nicht gelesen hatten. Das ist dann für einen Studierenden besonders peinlich und führt nicht eben dazu, dass er sein Masterstudium in Geschichte erfolgreich abschließen kann. Das ist schade, denn ein professioneller und von einer angesehenen Agentur wie acadoo vermittelter Ghostwriter liefert ein qualitativ hochwertiges Produkt, das den Weg zum ersehnten Studienabschluss ebnen kann. Dies wird auch dadurch sichergestellt, dass nach Abschluss der Erstellung der Masterarbeit in Geschichte ein Lektorat und eine Plagiatsprüfung durchgeführt werden. Das bietet einem Studierenden, der seine Masterarbeit in Geschichte hat schreiben lassen, zusätzliche Sicherheit und er muss nicht befürchten, durch eine mangelhafte akademische Qualität negativ aufzufallen.

Jetzt unverbindlich anfragen:

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709

TOP DIENSTLEISTER
2017
sehr gut
112 Bewertungen
auf kundennote.com